Jump to: Main navigation | Sub navigation | Content | Toolbar | Footer

News

Musikforum: Musikalische Teilhabe im Alter

In der aktuellen Ausgabe des Musikforums erläutert Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Musikwissenschaftler am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster und 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik, die Lebensqualität im Alter durch musikalische Teilhabe. Er betont in seinem Beitrag „Dabei sein ist alles“, dass die soziale Verantwortung des Musiklebens hinsichtlich der Zielgruppe älterer und alter Menschen in erster Linie darin bestehe, zu ermöglichen, dass alle an der Musik teilhaben und musikalisch noch etwas lernen können.

Der Beitrag ist nachzulesen in der kostenfreien App des Musikforums. Weitere Informationen finden Sie unter www.musik-forum-online.de.

Herbsttagung des Landesmusikrates Schleswig-Holstein

Im Vorfeld der Landtagswahl 2017 wurde im Rahmen der diesjährigen Herbsttagung des Landesmusikrates Schleswig-Holstein am Montag, 21. November 2016 über notwendige kultur- und musikpolitische Forderungen an die künftige Landesregierung diskutiert. Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates, hielt einen Impulsvortrag zu dem Thema „Bundespolitische Perspektiven zur Musikpolitik in Schleswig-Holstein vor der Landtagswahl“.

Privilegierter Partner des DMR: Deutscher Jugendkammerchor veröffentlicht neue CD

Der Deutsche Jugendkammerchor, Privilegierter Partner des Deutschen Musikrates, hat in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur beim Carus-Verlag die neue CD „Nachtschichten“ veröffentlicht. Die jungen Sängerinnen und Sänger präsentieren Werke u. a. von Johannes Brahms, Max Reger, Maurice Ravel, Urmas Sisask, Arvo Pärt, Knut Nystedt und Einojuhani Rautavaara. In Wiegenliedern, Gedichtvertonungen und kurzen Kompositionen für die Liturgie wird den Zuhörern von den unterschiedlichen Facetten der Nacht erzählt.

Der Deutsche Jugendkammerchor ist das erste Projekt, das seit 2015 vom Deutschen Musikrat im Rahmen der Privilegierten Partnerschaft für insgesamt zwei Jahre ideell gefördert wird. Der Chor ist ein nationales Auswahlensemble junger Sänger aus ganz Deutschland, das sich 2014 unter der künstlerischen Leitung von Florian Benfer neu formiert hat.

Weitere Informationen zur Privilegierten Partnerschaft des Deutschen Musikrates erhalten Sie hier.

Neues aus dem Dirigentenforum

Freundeskreis Dirigentenforum gegründet

Mit dem Ziel, das Dirigentenforum ideell und finanziell zu unterstützen und ausgewählte Projekte gezielt zu fördern, ist am Tag des Jubiläumsfestes „25 Jahre Dirigentenforum“ am 13. November 2016 der Freundeskreis Dirigentenforum gegründet worden. Der Freundeskreis möchte zur Realisierung von Fördermaßnahmen des Dirigentenforums beitragen, um so jungen Dirigenten auch zukünftig eine zeitgemäße und umfassende Unterstützung zu ermöglichen. Die sieben Gründungsmitglieder, die den Verein Freundeskreis Dirigentenforum ins Leben riefen, repräsentieren einen Teil des weit verzweigten Netzwerkes aus Stipendiaten, Mentoren, Freunden und Förderern des Dirigentenforums, das durch den Verein zusätzlich gestärkt werden soll: Andreas Bausdorf, als Geschäftsführer der Deutschen Orchester-Stiftung und ehemaliger Projektleiter des Dirigentenforums, Maria Benyumova, ehemalige Stipendiatin des Dirigentenforums und heute Chordirektorin und Kapellmeisterin am Theater Krefeld Mönchengladbach, Simon Gaudenz, ehemaliger Stipendiat des Dirigentenforums und heute Chefdirigent der Hamburger Camerata, Mihkel Kütson, ehemaliger Stipendiat des Dirigentenforums und heute Generalmusikdirektor am Theater Krefeld Mönchengladbach, Klaus Krämer, als Präsidiumsmitglied des Deutschen Chorverbandes Pueri Cantores, Christian Voß, ehemaliger Stipendiat des Dirigentenforums und heute Generalmusikdirektor der Elbland Philharmonie Sachsen sowie Lothar Zagrosek, Dirigent und Beiratsvorsitzender des Dirigentenforums.

Der Freundeskreis wird von einem dreiköpfigen Vorstand geleitet, der von der Gründungsversammlung gewählt wurde. Den Vereinsvorsitz übernimmt Andreas Bausdorf, zu seinem Stellvertreter wurde Christian Voß ernannt. Der Präsident des Deutschen Chorverbandes Pueri Cantores Matthias Balzer übernimmt das Amt des Beisitzers.

Bereits zahlreiche Interessenten haben im Vorfeld der Gründung ihre Bereitschaft signalisiert, dem Freundeskreis Dirigentenforum beizutreten. Alle Vereinsmitglieder erhalten ein Exemplar des Buches „Vom Dirigieren. Annäherungen an einen Mythos“ (herausgegeben vom Dirigentenforum anlässlich des Jubiläums) sowie regelmäßige Informationen über die laufenden Aktivitäten des Dirigentenforums und Einladungen zu öffentlichen Proben, Abschlusskonzerten und Festanlässen.

Niklas Benjamin Hoffmann gewinnt Donatella Flick Conducting Competition 2016 

Im Finalkonzert mit dem London Symphony Orchestra am Donnerstag, 17. November 2016 konnte Niklas Benjamin Hoffmann, Stipendiat im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates, den renommierten Wettbewerb für sich entschieden.

Bereits zum dritten Mal hat somit ein Stipendiat des Dirigentenforums den Donatella Flick Conducting Competition gewonnen. Nach David Afkham im Jahr 2008 und Clemens Schuldt im Jahr 2010 ging in diesem Jahr der 26-jährige Niklas Benjamin Hoffmann als Preisträger des Londoner Dirigentenwettbewerbs hervor.

Von insgesamt 200 Bewerbern wurden 20 Kandidaten zum Wettbewerb zugelassen. Nach zwei Wertungsrunden standen die Finalisten fest, unter ihnen gleich zwei Stipendiaten des Dirigentenforums: neben Niklas Benjamin Hoffmann kam Kerem Hasan unter die ersten Drei. Im entscheidenden Abschlusskonzert dirigierten die Finalisten das London Symphony Orchestra in der Barbican Hall. Mit seinem Dirigat von Verdis Ouvertüre zu „La forza del destino“ und Auszügen aus Elgars Enigma-Variationen sowie Rachmaninows Sinfonischen Tänzen überzeugte Hoffmann die Jury und nahm im Anschluss an das Konzert die Auszeichnung entgegen.

Der Donatella Flick Conducting Competition gehört zu den bedeutendsten Wettbewerben für junge Dirigenten. Neben einem Preisgeld in Höhe von £15,000 erhält der Preisträger eine einjährige Assistenz beim London Symphony Orchestra. Während dieser Zeit wird Niklas Benjamin Hoffmann zahlreichen renommierten Gastdirigenten assistieren sowie eigene Dirigate mit dem London Symphony Orchestra übernehmen. Niklas Benjamin Hoffmann wird seit 2016 durch das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates gefördert.

Das Dirigentenforum ist das Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Nachwuchs in Deutschland, das in den Sparten Orchesterdirigieren und Chordirigieren durch Meisterkurse junge Talente fördert und für die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit national wie international renommierten Dirigentenpersönlichkeiten steht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.musikrat.de/dirigentenforum.

Gemeinsames Konzert von Bundesjazzorchester und Landesjugendjazzorchester Rheinland-Pfalz

Frisch komponierte Bigband-Titel präsentiert das Bundesjazzorchester am Sonntag, 27. November 2016 um 19:00 Uhr unter der Leitung von Niels Klein im Frankfurter Hof in Mainz. Das Konzert ist ein Gemeinschaftskonzert mit dem Landesjugendjazzorchester Rheinland-Pfalz (Phoenix Foundation). Unter dem Titel ZUKUNFTSMUSIK sind die ausgezeichneten Ergebnisse des „BuJazzO Kompositionswettbewerbs 2016“ mit Titeln junger Komponisten und Arrangeure zu erleben. Zuletzt war das Bundesjazzorchester im Herbst 2005 zu Gast in Mainz. Damals noch unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, präsentiert sich das BuJazzO heute unter der Leitung von Niels Klein, der von 1999 bis 2000 selbst Mitglied des Bundesjazzorchesters war und heutiger Künstlerischer Leiter des Orchesters ist.

Regelmäßig sind Mitglieder der Phoenix Foundation im Bundesjazzorchester vertreten, so auch am Konzertabend in Mainz. Auch einer der Komponisten der ZUKUNFTSMUSIK, Peter Klohmann, war Mitglied der Phoenix Foundation und des Bundesjazzorchesters (2008 bis 2009).

Die Phoenix Foundation wird an diesem Abend u.a. Auszüge aus ihrem „Latin Fever“ Programm spielen, das sie bei der diesjährigen Herbstarbeitsphase mit Latin-Spezialist Michael Philipp Mossman (USA) einstudiert hat.

Weitere Informationen finden Sie unter www.musikrat.de/bujazzo und www.phoenixfoundation.de.


Musikforum – Musikleben im Diskurs: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe in der kostenfreien App oder abonnieren Sie die Zeitschrift unter www.musik-forum-online.de.

Impressum

Deutscher Musikrat
Generalsekretariat
Schumannstr. 17
10117 Berlin

Tel: 030 30881010
Fax: 030 30881011

generalsekretariat(at)musikrat.de
www.musikrat.de

To the overview